Emil Areng

Der Weltklasse-Barkeeper und seine MoBar

Emil Areng

Der Weltklasse-Barkeeper und seine MoBar

Emil arbeitet seit 15 Jahren hinter der Bar und ist zu einem der besten Barkeeper Schwedens – und der Welt – geworden. Heute trifft man Emil auch dabei, wie er hinter seinem Dometic Mobar Getränkecenter zuhause kreative Cocktails für seine Freunde mixt.

Wer hat Sie dazu inspiriert, Barkeeper zu werden?

Mein Bruder Stefan hat mich dazu gebracht, mich als Barkeeper zu versuchen, und ich kann es ihm heute nicht genug danken, dass er mich in „seine Welt“ hat eintreten lassen.

Was bedeutet es für Sie, Ambassador von Dometic zu sein?

Für mich ist es eine große Ehre, Dometic zu vertreten. Es ist eine Marke, auf die man immer stolz sein kann, und ich freue mich jedes Mal, wenn die Leute merken, was für eine megacoole Marke Dometic Marke tatsächlich ist.

Welche Produkte von Dometic haben Sie?
Ich habe den Dometic CFX3, um Eis, Getränke und sonstige Zutaten zu kühlen. Außerdem die Dometic Mobar50S. Die ist perfekt, wenn ich zuhause Cocktails für meine Freunde zubereite. Das Einzige, was noch fehlt, ist ein zu meiner Mobar passender Dometic Shaker!

Was muss bei der Vorbereitung der Mobar für eine Party oder eine gemütliche Runde unbedingt vorbereitet werden?
Für die perfekte Vorbereitung brauche ich frisch gepressten Saft, eingekochten Sirup, Garnituren und alle Getränke und Gläser, die für einen Abend benötigt werden. Wichtig sind außerdem gute Musik, guter Schlaf und ein bisschen was zu Essen für sich selbst.

Was ist Ihre Musikempfehlung für eine Party?
Roxette!

Welchen Cocktail mixen Sie an der MoBar am liebsten?
Red Snapper! Schauen Sie sich das Dometic Video an, das ist der Hammer!

Woran denken Sie gerne, wenn Sie an Ihre Arbeit bzw. Ihr Hobby denken?
Die Möglichkeit, um die Welt zu reisen und Menschen mit meinen Cocktails glücklich zu machen.

Und woran denken Sie nicht so gerne?
Leider gibt es Menschen, die meinen, sie sind etwas Besseres als die Mitarbeiter und die anderen Gäste. Manche Leute denken, sie stehen höher als alle anderen  – dabei sind doch letztlich alle Menschen gleich …

Über Emil Åreng

Emil stammt aus Bräcke, einer kleinen Stadt in Zentralschweden. Die letzten 15 Jahre hat er damit verbracht, Profi-Barkeeper zu werden. Als bekennender „Klassenclown“ war es immer sein Ziel, alles mit Kreativität und Humor zu tun, und das gilt auch für seine Cocktail-Kreationen.

Emil ist sowohl Weltklasse-Barkeeper als auch Sportliebhaber (und ist sehr ehrgeizig). Er liebt Eishockey und Curling. Wenn er nicht gerade Cocktails mixt oder Sport treibt, trifft man den jungen Schweden an der frischen Luft, beim Lesen oder beim Schreiben. Er verbringt gerne Zeit mit seiner Familie, reist viel und spielt Videospiele.

Emil hat seinen Weg in der Welt gefunden. Er glaubt daran, dass wir uns alle für die Natur einsetzen müssen. Und dass wir alle jeden Tag in unserem eigenen Rahmen etwas dazu beitragen müssen, die Umwelt zu schützen.