Main Content
8 Tipps

eine Kühlbox optimal zu packen

Patrol box

Egal, ob du nur eine Nacht oder einen längeren Aufenthalt planst, deine Kühlbox ist unverzichtbar bei der Campingausrüstung. Wenn du deine Kühlbox zum ersten Mal füllst, stellst du schnell fest, wie begrenzt der Platz ist.

Bei einer Kühlbox ohne Stromanschluss wie der Dometic Patrol muss neben Lebensmitteln auch Eis eingepackt werden. Mit diesen acht einfachen Tipps kannst du den Platz in deiner Kühlbox optimal nutzen, hast genügend Lebensmittel für deine Reise dabei und kannst auf alles schnell zugreifen.

TIPP #1: PLANE DEINE MAHLZEITEN IM VORAUS

Auch wenn du eher ein "Essen zum Mitnehmen"-Typ bist. Überlege, was du während deiner Reise essen möchtest, um alles Notwendige dabei zu haben. Das erleichtert das Packen der Kühlbox. Lege die Lebensmittel, die zuletzt gegessen werden, unten in die Kühlbox und die du zuerst essen möchtest, sollten oben liegen. Je weniger du die Kühlbox öffnest, desto länger bleiben deine Lebensmittel gekühlt. Versuche also, sie so wenig wie möglich zu öffnen.


TIPP #2: FRIERE LEBENSMITTEL VOR DER REISE EIN

Bevor du losfährst, lege Lebensmittel, die sich einfrieren lassen, in deinen Tiefkühlschrank. Diese Lebensmittel bleiben auf der Reise dann länger kühl. Das gilt auch für Lebensmittel aus dem Kühlschrank. Bewahre sie bis kurz vor dem Einladen in die Kühlbox im normalen Kühlschrank auf, damit sie schön kalt bleiben.


TIPP #3: SO WENIG VERPACKUNG WIE NÖTIG

Möchtest du Burger am Lagerfeuer grillen? Bereite einfach die Burger zu Hause frisch zu und nimm sie in wiederverwendbaren Frischhalteboxen mit. So sparst du nicht nur Zeit beim Camping, sondern auch Verpackung und Platz in der Kühltasche vermeidest Müll! Nimm so wenig wie möglich verpackte, gekaufte Lebensmittel mit. Da du alles, was du zum Camping mitnimmst, auch wieder mit zurücknehmen musst, lohnt es sich, möglichst wenig Abfall zu produzieren.

 

 

8 ways to pack a better cooler
Featured products

Patrol boxes

Dometic Patrol 55
Dometic Patrol 55
+ 2

Dometic Patrol 55

Isolierte Eis- und Passivkühlbox 54 l

399 €
Auf Lager
TIPP #4: KÜHLBOX VORBEREITEN

Falls erforderlich, reinige deine Kühlbox. Du solltest dir die Zeit nehmen, die Kühlbox mit einem Desinfektionsmittel gründlich abzuwischen, um sicherzustellen, dass die sie keimfrei ist. Wenn du die Kühlbox im Freien oder in einer Garage aufbewahrst, bringe sie ins Haus und lasse sie in der warmen Jahreszeit mindestens einen Tag im Haus abkühlen, bevor du sie befüllst. Außerdem kannst du sie vor dem Befüllen und Einladen für einige Stunden mit Eis und kaltem Wasser vorkühlen, damit sie länger kühlt.

TIPP #5: BEREITE DEINE MAHLZEITEN VOR

Verwende einfache Gewürze und wasche Gemüse und Obst, schneide es bei Bedarf klein und nimm es in Frischhalteboxen mit. So kannst du und deiner Familie jederzeit alle gesunden Lebensmittel unkompliziert essen! Brot bleibt länger frisch und wird nicht nass und klebrig, wenn es in wasserdichten Behältern verpackt wird.

TIPP #6: VIEL EIS MACHEN

Das richtige Verhältnis von Eis zu Lebensmitteln beträgt 2:1. Bedenke dies beim Packen deiner Kühlbox. Du kannst auch Eis zum Kühlen selbst herstellen. Gieße dafür Wasser in einen Topf und lasse es über Nacht gefrieren. Dieses Eis kann dann auf den Boden der Kühlbox gelegt werden. Alternativ können wiederverwendbare, tiefgekühlte Kühlpacks genutzt werden, die länger gefroren bleiben als normales Eis.

TIPP #7: PACKE DEINE KÜHLBOX KLUG

Da der Platz in der Kühlbox begrenzt ist, solltest du zuerst die größten Lebensmittel einlegen (und daran denken, wann sie gegessen werden) und dann die kleineren Lebensmittel obendrauf bzw. um sie herum platzieren. So passt viel mehr hinein, als wenn du zuerst die kleineren Lebensmittel einpackst.

TIPP #8: FÜLLE LUFTLÖCHER AUS

Wenn du deine Kühlbox füllst, vermeide Luftlöcher. Je mehr Luft in der Kühlbox ist, desto schneller schmilzt das Eis und desto höher wird die Temperatur. Um eine optimale Kühltemperatur zu erreichen, sollte immer im Wechsel eine Schicht Lebensmittel und dann eine Schicht Eis/Kühlpacks gepackt werden. Ein faltbares Kühlpack kann als oberste Schicht dienen, um das Entweichen der kalten Luft und das Eindringen von warmer Luft zu verhindern. Kühlpacks sind preiswert und wiederverwendbar. Alternativ sorgt ein nasses, gefrorenes Geschirrtuch für einen ähnlichen Effekt.

 

Featured products

Electric coolers

Dometic CFX3 45
Bestseller

Dometic CFX3 45

Tragbare Kompressorkühlbox, 46 l

849 €
Auf Lager
Dometic CFX3 35
Bestseller

Dometic CFX3 35

Tragbare Kompressorkühlbox, 36 l

799 €
Auf Lager
Dometic CFX3 100

Dometic CFX3 100

Tragbare Kompressor-Kühlbox, 99 l

1 199 €
Auf Lager
Dometic CFX3 25

Dometic CFX3 25

Tragbare Kompressor-Kühlbox, 25 l

749 €
Auf Lager
START INS ABENTEUER:

Wenn du unterwegs bist, nimm deine Kühlbox am besten im Auto mit und befestige sie nicht auf dem heißen Dach oder im Kofferraum. Eine kühle Box hält im Auto auch länger kühl. Auf dem Campingplatz solltest du die Box im Schatten und nicht in der prallen Sonne aufbewahren und so wenig wie möglich öffnen. Wenn du ausreichend Platz hast, nimm zwei Kühlboxen mit - eine für Getränke, die häufiger geöffnet wird und eine für Lebensmittel, die weniger geöffnet wird und so lange wie möglich kühl gehalten werden sollte.
Brauchst du eine Kühlbox für dein nächstes Abenteuer? Wie wäre es mit einer Dometic Patrol Eisbox? Willst du noch einfacher deine Lebensmittel kühlen, dann nimm eine elektrische Kühlbox wie die Dometic CFX3 mit, die kein Eis zum kühlen benötigt.

Cooler
Cooler
Cooler